was ist das co2-gebäudesanierungsprogramm

a       b       c       d       e       f       g       h       i       j       k       l       m       n       o       p       q       r       s       t       u       v       w       x       y       z

co2-gebäudesanierungsprogramm

das co2-gebäudesanierungsprogramm wurde 2006 von der deutschen bundesregierung ins leben gerufen. ziel dieses förderprogramms ist, den energieverbrauch in deutschen haushalten zu senken und damit auch den co2 ausstoß. da dadurch weniger rohstoffe, wie zum beispiel erdöl oder kohle, verbraucht werden.

die förderung wird in form eines zinsgünstigen kredites gewährt. in manchen förderprogrammen ist der kredit mit einem tilgungszuschuss kombinierbar. der tilgungszuschuss reduziert die kreditsumme und vermindert so die darlehenslaufzeit. seit 2010 ist das co2-gebäudesanierungsprogramm für privatpersonen bekannt als KfW förderung „energieeffizient sanieren“ und „energieeffizient bauen“. natürlich gibt es auch für unternehmen und öffentliche einrichtungen verschiedene spezielle programme zum thema energie und umweltschutz.

eine wichtige Voraus­setzung für die Förderung ist, dass im vorfeld bei der planung ein energieberater mit eingebunden wird. dieser plant und betreut mit euch gemeinsam die förderung eures projekts, sei es eine energetische sanierung oder den neubau eines KfW-effizienzhauses.

du kannst vom co2-gebäudesanierungsprogramm profitieren, in dem du das zinsgünstige geld in eine selbstgenutzte oder vermietete immobilie investierst und energetische maßnahmen durchführen lässt. voraussetzung ist, dass du den co2-ausstoß deiner immobilie durch die subventionierten umbauten reduzierst.

in zeiten des klimawandels und der verknappung nicht erneuerbarer rohstoffe sicher ein sinnvolles vorgehen.

je nach umfang und kosten der geplanten energiesparenden maßnahmen kommen für dich bei der kfw-bankengruppe unterschiedliche förderprodukte in frage.

maßnahmen, die du über ein zinsgünstiges darlehen des co2-gebäudesanierungsprogramms finanzieren kannst sind beispielsweise eine neue wärmedämmung, die erneuerung der eingangstür oder der fenster, sowie der einbau einer neuen heizungs- oder lüftungsanlage.

auch wenn du einen neubau planst und dieser den kriterien des KfW-effizienzhauses entspricht, solltest du die produkte der KfW in betracht ziehen.

um in den genuss der fördermittel zu kommen, kannst du diese jedoch nicht direkt bei der staatlichen KfW-bank beantragen. anträge können aber über banken und sparkassen gestellt und eingereicht werden. natürlich bieten wir als finanzierungsvermittler auch im rahmen der baufinanzierung diese darlehen mit an. sprecht uns einfach gerne an!