was ist der japanische yen

a       b       c       d       e       f       g       h       i       j       k       l       m       n       o       p       q       r       s       t       u       v       w       x       y       z

yen

der japanische yen (wörtlich übersetzt: runder gegenstand) ist die in japan geltende währungseinheit. das internationale symbol für den yen ist ¥. eingeführt wurde er im jahre 1871.

banknoten sind in den werten von 10.000, 5000, 2000 und 1000 im umlauf. münzen in den werten von 500, 100, 50, 10, 5 und 1.

ein yen teilt sich in 100 sen auf. ein sen wiederum in 100 rin. im täglichen gebrauch spielen diese stückelungen aber eigentlich schon lange keine rolle mehr. bereits im jahre 1953 wurden sen und rin münzen komplett vom markt genommen. theoretisch lässt sich zwar heute noch in sen- und rin beträgen rechnen, praktisch spielt aber nur noch der yen selbst eine rolle.

die ersten münzen (damals noch aus silber und gold) wurden bereits 1870 ausgegeben, also ein jahr vor der offiziellen einführung der währung. auf den japanischen münzen sind heute pflanzen wie reis, chrysanthemen oder kirschblüten abgebildet.

die allerersten banknoten wurden 1872 in deutschland gedruckt, von der frankfurter druckerei c. naumann. heute werden banknoten nur noch von der japanischen zentralbank gedruckt und ausgegeben. auf den banknoten werden persönlichkeiten der japanischen geschichte, zum beispiel fukuzawa yukichi, ein wichtiger intellektueller der meiji-zeit, oder die schriftstellerin higuchi ichiyō gezeigt.

die japanische währung hat eine große besonderheit. als prägejahr wird nicht wie bei uns das jahr in dem die münze geprägt wurde (z. B. 2019) abgebildet, sondern das Jahr der laufenden Kaiserherrschaft. wurde eine münze beispielsweise 2014 geprägt, trägt sie aus diesem grund das datum heisei 26. entsprechend dem 26. jahr der herrschaft des kaisers akihito.

der yen gilt als eine der stärksten währungen der welt. er wird, wie zum beispiel auch der us-dollar und der euro, von vielen ländern als reservewährung genutzt. das heißt, dass die zentralbanken der länder ihn als währungsreserve in ihren depots halten. die japanische währung wird in deutschland beispielsweise auch für fremdwährungsfinanzierungen aufgrund ihrer stabilität verwendet.