kredite vergleichen paloo

was muss ich bei der aufnahme – beantragung eines ratenkredits beachten

zur überbrückung eines finanziellen engpasses oder zur erfüllung kleiner oder größerer wünsche: die gründe, warum du einen ratenkredit aufnehmen kannst, sind ebenso vielfältig wie die konditionen. begriffe wie zinssatz, laufzeit, sondertilgung oder restschuldversicherung sind wichtige bestandteile des kreditvertrags. damit du beim kredit keinen fehler machst, haben wir die wichtigsten informationen für dich zusammengefasst!

 

 

wofür du die kreditsumme eines ratenkredits verwenden kannst!

 

ein ratenkredit ist niemals zweckgebunden, du kannst selbst wählen, was du mit dem kreditbetrag machen möchtest. deutschlandweit werden die meisten kredite für folgende dinge abgeschlossen:

 

  • haus und garten – vom kauf einer neuen wohnungseinrichtung bis hin zur renovierung
  • umschuldung – ein laufender kredit wird durch einen neuen mit günstigeren konditionen ersetzt
  • auto und motorrad – als alternative zur autofinanzierung
  • familie und erziehung – für anschaffungen für die liebsten
  • liquidität – dank kredit wieder über bargeld verfügen
  • aus- und weiterbildung – kostenintensive positionen, die bessere zukunftschancen bringen
  • gesundheit, sport und lifestyle – aufwendungen für den gewünschten lebensstil und ein langes, gesundes leben
  • urlaub und reise – urlaubsträume können endlich wahr werden
  • besondere anlässe – hochzeit, runder geburtstag oder sonstige feste können eine finanzspritze notwendig machen
  • unterhaltungselektronik – handy, computer oder fernseher sollen stets auf dem modernsten stand sein

 

 

voraussetzungen für den ratenkredit

 

wenn du einen kredit von der bank erhalten willst, musst du bestimmte voraussetzungen erfüllen. die kreditinstitute prüfen vor einer vergabe sehr gründlich, ob der kreditnehmer eine ausreichende bonität besitzt. schließlich möchte die bank das darlehen zurückgezahlt bekommen. um einen kredit aufnehmen zu können, musst du ein regelmäßiges einkommen und eine positive schufa vorweisen können. darüber hinaus brauchst du einen wohnsitz in der bundesrepublik deutschland, eine heimische bankverbindung und musst volljährig sein.

 

 

bonitätsprüfung

 

bei der beantragung eines ratenkredits wird sich das kreditinstitut über deine bonität informieren. die bekannteste auskunftei über die zahlungsfähigkeit ist die schufa holding ag. das umgangssprachlich nur schufa genannte unternehmen speichert informationen über dein verhalten im finanzbereich. für die aufnahme eines kredits ist eine positive schufa notwendig. sind unter deinem namen unerledigte kredite mit zahlungsverzug, mahnbescheide oder vollstreckungsurteile gespeichert, wird die schufa-auskunft als negativ bewertet.

 

 

festes einkommen

 

nur wer regelmäßige einkünfte hat, kann jeden monat die raten zahlen. deshalb achten banken bei der kreditvergabe auf ein regelmäßig bezogenes einkommen. geht der kreditnehmer einer geregelten arbeit in einem unbefristeten arbeitsverhältnis nach, wird es keine probleme mit der kreditvergabe geben. bist du aber selbstständig, freiberuflich, befristet oder geringfügig beschäftigt, kann die bank von der bereitstellung der gewünschten kreditsumme absehen.

 

 

selbstkontrolle

 

vor der beantragung eines ratenkredits solltest du für dich selbst herausfinden, ob du in der lage bist, die monatlichen raten zu bezahlen. berechne zuerst dein einkommen und überprüfe, ob du nach abzug aller festen ausgaben wie miete, strom oder versicherungen noch potenzial für eine kreditrate siehst. eventuell musst du für den gewünschten kredit deinen lebensstil ändern und zugunsten der rückzahlung auf persönliche ausgaben verzichten. folgende faustregel  kannst du beachten: eine monatliche abschlagszahlung sollte maximal 1/3 der frei verfügbaren geldsumme betragen.

 

 

wie ein ratenkredit funktioniert

 

der name der kreditform leitet sich von der festen rückzahlung des kredits ab. die kreditsumme wird in gleichbleibenden monatsraten zurückgezahlt. die höhe der monatlichen leistungen ist von der laufzeit abhängig, die zwischen kreditnehmer und bank vereinbart wird.

ein ratenkredit kann bereits für geringe beträge unter 1.000 euro abgeschlossen werden, die höchstgrenze für den kreditbetrag ist nach oben offen. die laufzeit ist zumeist mit 12 bis 120 monaten definiert. je länger der kreditvertrag läuft, dessen kleiner sind die monatlichen raten.

 

 

mit welchen kosten du rechnen musst

 

der aufwand für den ratenkredit sind die zinsen, welche bezahlt werden müssen. bearbeitungskosten oder abschlussgebühren fallen nicht an, diese wurden vor einigen jahren abgeschafft. die zinsen für den kreditvertrag liegen meist zwischen 2 % und 4 % der kreditsumme, können aber je nach situation bei 0,00% oder auch bei über 8,00 % liegen.

der sogenannte effektive zinssatz liegt immer über dem sollzinssatz und gibt auskunft über die tatsächlichen zinsen. es handelt sich um einen jahreszinssatz, aber durch die monatliche zahlungsweise, ist die tatsächliche belastung größer. es wäre günstiger die jahresrate am 01. januar eines jahres zu bezahlen, was aber leider kein bankpartner anbietet.

 

 

welche zinsen für den ratenkredit zulässig sind

 

die höhe des zinssatzes ist in keinem gesetz geregelt. die verschiedenen banken bieten günstige angebote um die 3 prozent, können aber auch zinsen in der höhe von mehr als 10 prozent berechnen. allerdings sind in deutschland sogenannte „wucherzinsen“ nicht zulässig. laut bgh liegt ein solcher vor, wenn der vom kreditgeber verlangte zinssatz doppelt so hoch oder höher als der vergleichbare marktzins ist. liegt dieser etwa bei 5 prozent, dürfen die zinsen für den ratenkredit 10 prozent nicht überschreiten.

die berechnung der tatsächlichen zinsen erfolgt unter berücksichtigung des kreditbetrags und der laufzeit. manche kreditinstitute beziehen auch die finanzielle verlässlichkeit des potenziellen kreditnehmers in die berechnung ein. kannst du eine einwandfreie bonität vorweisen, kannst du günstigere zinsen erhalten als ein kunde mit durchschnittlicher bonität.

 

 

sondertilgung und co. – begriffe, die du gehört haben solltest

 

sondertilgung und vorfälligkeitsgebühr: der ratenkredit sieht vor, dass du die kreditsumme in gleichen raten begleichst. manchmal kann es aber passieren, dass du plötzlich einen größeren betrag als üblich zurückzahlen könntest. dann ist es gut, wenn du eine kostenlose sondertilgung vereinbart hast. du kannst dann ohne gebühren mit außerplanmäßigen zahlungen die restschuld und die kreditlaufzeit reduzieren. wichtig ist, dass die sondertilgung ohne gebühren, idealerweise in unbegrenzter anzahl, möglich ist. hast du keine kostenfreie sondertilgung vereinbart, kann die bank bei sonderzahlungen eine vorfälligkeitsgebühr in der höhe von 1 prozent der vorzeitig bezahlten summe verrechnen.

restschuldversicherung: die rsv, auch restkreditversicherung genannt, kann den kreditnehmer und auch den kreditgeber absichern. unvorhergesehene ereignisse wie arbeitslosigkeit oder arbeitsunfähigkeit können die tilgung des kredits unmöglich machen. tritt ein versicherungsfall während der laufzeit ein, übernimmt die restschuldversicherung die rückzahlung des darlehens. im todesfall sind deine angehörigen abgesichert. die restschuldversicherung ist eine freiwillige leistung, viele banken wünschen sich zur absicherung den abschluss.

 

 

informationen über den ratenkredit einholen

 

in früheren zeiten hat man konditionen zum ratenkredit wie zinssatz und laufzeit ausschließlich bei der hausbank angefragt. zwar wurde die bestehende geschäftsbeziehung bei der vergabe des kredits berücksichtigt, die besten zinsen waren dadurch aber nicht garantiert.

durch das internet hat der kreditnehmer heute viel bessere möglichkeiten, die allerbesten konditionen zu finden. auf paloo.de findest du einen vergleichsrechner, der dir schnell und unverbindlich einen überblick über die kreditangebote mit den niedrigsten zinsen gibt. du musst nur den kreditbetrag, die gewünschte laufzeit und als verwendungszweck „freie verwendung“ eingeben und schon siehst du die günstigsten angebote für deinen wunschkredit.

 

 

dokumente für den ratenkredit

 

hast du dich für ein darlehen, den kreditbetrag und die laufzeit entschieden und den für dich besten anbieter gefunden, kannst du beim kreditinstitut den ratenkredit beantragen. dazu werden in der regel folgende unterlagen benötigt:

  • kontoauszüge der vergangenen wochen
  • kopie des reisepasses oder personalausweises, eventuell meldebescheinigung
  • lückenlose gehaltsabrechnung der vergangenen monate, eventuell kopie des arbeitsvertrages
  • unterlagen über einnahmen aus nebentätigkeiten, kindergeld, unterhaltszahlungen oder renten
  • dokumente zu bestehenden kreditverträgen, bürgschaften oder sonstigen finanziellen verpflichtungen
  • bonitätsnachweis (fordert meist die bank an)

 

 

abschluss des kreditvertrages

 

vor der vergabe des kredits prüft das kreditinstitut des onlinevertrages oder die hausbank alle unterlagen. bist du kreditwürdig, kannst du den kreditvertrag abschließen. bei der hausbank wird dies in der filiale abgewickelt. nimmst du das darlehen über unsere seite paloo.de auf, ist die beantragung keinesfalls komplizierter, sondern besonders bequem. du bekommst den kreditantrag per e-mail zugesandt. du füllst die unterlagen aus und bestätigst deine identität durch das postident-verfahren oder das videoident-verfahren. die bank prüft nochmals alle unterlagen auf korrektheit und überweist dir schließlich die vereinbarte kreditsumme!

 

 

wichtiger hinweis:
trotz unserer gewissenhaften recherche können wir die richtigkeit und aktualität der angaben und informationen nicht garantiert