was sind auskunfteien


wenn du einen kredit aufnehmen möchtest, interessiert sich der kreditgeber für deine bonität. dafür stellt er in der regel eine anfrage bei einer auskunftei. auskunfteien sammeln und speichern die daten von privatpersonen und unternehmen bezüglich derer kreditwürdigkeit. sie speichern alles rund um das zahlungsverhalten, positive wie negative merkmale.

anhand der gespeicherten informationen ermitteln die auskunfteien einen bonitätsscore. auf anfrage geben sie z. b. an unternehmen oder banken darüber auskunft, damit diese die kreditwürdigkeit eines kunden einschätzen können. dieser score ist auch interessant für vermieter oder telekommunikationsunternehmen. wenn du einen mobilfunkvertrag abschließt, wird deine bonität ebenfalls geprüft.

möchtest du einen kredit, egal ob ratenkredit oder eine baufinanzierung, so fragt der kreditgeber immer deinen score bei einer auskunftei ab. so kann er das finanzielle risiko besser abschätzen, das ihm entsteht, wenn er dir geld leiht.

was ist der scorewert


auskunfteien finanzieren sich durch den verkauf von bonitätsscores. sie speichern daten und ermitteln daraus den score einer person oder eines unternehmens. dieser score gibt auskunft darüber, wie es um die zahlungsbereitschaft und -fähigkeit einer person oder eines unternehmens bestellt ist. kommen sie ihren zahlungsverpflichtungen, etwa für einen kredit, pünktlich nach?

es gibt verschiedene auskunfteien, wobei die schufa die wohl bekannteste ist. jede auskunftei hat ihr eigenes wissenschaftlich-mathematisch-statistisches verfahren, nach welchem sie den score berechnet. auskunfteien verraten nicht, welche daten genau für ihre berechnung relevant sind und wie die daten im verhältnis zueinander gewichtet werden.

ergibt sich bei der berechnung der auskunfteien ein schlechter scorewert, so kann dies dazu führen, dass ein darlehen nicht genehmigt wird. dies kann dir sogar dann passieren, wenn du keine negativen einträge hast.

einen negativen eintrag bekommst du etwa, wenn du einen zahlungsausfall hattest. ein zahlungsausfall wird gemeldet, wenn du einer forderung nicht nachgekommen bist, obwohl diese ausreichend oft gemahnt und unbestritten war. schlecht für deinen score ist es auch, wenn informationen darüber vorliegen, dass du dein girokonto oder kreditkartenkonto missbraucht hast. zudem wirkt es sich nachteilig auf deinen bonitätsscore aus, wenn forderungen nach einer gerichtlichen entscheidung entstanden sind und wenn du ein insolvenzverfahren oder ein restschuldbefreiungsverfahren durchlaufen hast.

positiv für deine bonität sind daten über deine girokonten, kreditkarten, kredite, leasingverträge, versandhandelskonten oder mobilfunkverträge mit einer bestimmten laufzeit. es ist wichtig, dass du alle zahlungen pünktlich leistest und nirgendwo im verzug bist. auch bereits getilgte kredite sind ein positives merkmal.

selbstauskunft –  erfahre was von dir gespeichert ist


es darf natürlich nicht jeder bei der schufa oder einer anderen auskunftei die bonität von einem anderen menschen anfragen. eine auskunft wird nur erteilt, wenn ein berechtigtes interesse des fragenden vorliegt oder der verbraucher seine ausdrückliche einwilligung erteilt hat. so darf eine bank auskunft über deine bonität einholen oder ein onlineshop, wenn du auf rechnung zahlen möchtest.

im artikel 15 der dsgvo ist das recht des einzelnen verankert, von den auskunfteien eine bestätigung darüber verlangen zu dürfen, welche personenbezogenen daten gespeichert und verarbeitet werden. viele auskunfteien, wie etwa die schufa, bieten die möglichkeit, eine selbstauskunft zu beantragen. manchmal heißt diese auch eigenauskunft. du kannst sie online beantragen und es entstehen dir keine kosten dafür. wir empfehlen dir, regelmäßig eine selbstauskunft einzuholen. du solltest überprüfen, ob die gespeicherten daten auch richtig sind. vielleicht findest du darin noch einen eintrag aus früheren klammen studentenzeiten. solch eine alte erledigte forderung darf nicht über jahre hinweg deine bonität negativ beeinflussen.

damit man nicht unter altlasten zu leiden hat, haben sich die auskunfteien in deutschland auf verbindliche löschfristen geeinigt. bei interesse findest du diese im code of conduct vom 25.05.2018.

so setzen schufa und co. etwa fest, dass informationen über girokonten, kreditkarten, energiekonten oder telekommunikationskonten nur so lange gespeichert werden dürfen, wie es die konten gibt. wurden fällige, offene oder unbestrittene forderungen beglichen, so muss der entsprechende eintrag in der schufa genau drei jahre später gelöscht werden. jegliche informationen zu ratenzahlungen, darlehen, ratenlieferungsverträgen oder finanzierungshilfen dürfen auskunfteien nur so lange speichern, bis die jeweilige offene forderung beglichen ist. sobald der ausgleich bekannt gegeben wird, hat die löschung genau drei jahre später stattzufinden.

stellst du also in deiner selbstauskunft fest, dass die schufa falsche oder bestrittene daten über dich gespeichert hat, solltest du verlangen, dass sie das löscht oder korrigiert. gleiches gilt natürlich auch für die anderen auskunfteien. oft sind es gerade die kleinigkeiten, die deine bonität verbessern und für bessere zinsen bei einem kredit sorgen.

die top 3 der bekanntesten deutschen auskunfteien

schufa

auf platz 1 steht unbestritten die schufa. sie ist der marktführer unter den auskunfteien und hat ihren sitz in wiesbaden. aktuell verarbeitet sie die daten von rund 67 millionen menschen. den großteil der informationen, die sie verarbeitet, bekommt die schufa von ihren über 9.000 vertragspartner. darunter fallen unternehmen aus dem handel und der telekommunikation, sowie banken. zudem greift sie, wie andere auskunfteien auch, auf öffentliche verzeichnisse zurück, um informationen zu bekommen.

creditreform boniversum

an zweiter stelle steht die creditreform boniversum gmbh. dieses unternehmen verarbeitet rund 123 millionen personenbezogene daten und 92 millionen zahlungsinformationen. ihre informationen bezieht die creditrefom boniversum aus gerichtsdaten und anderen öffentlichen quellen. zudem speichert sie informationen von inkasso unternehmen sowie daten aus ihren eigenen inkasso- und mahnverfahren.

crif bürgel gmbh

auf platz 3 steht die crif bürgel gmbh. dieses unternehmen speichert und verarbeitet die einträge von rund 57 millionen personen. dabei arbeitet es mit informationen die öffentlich einsehbar sind, etwa aus insolvenzverzeichnissen oder handelsregistern. das unternehmen bietet auf anfrage eine individuelle recherche an.

kontakt für die anforderung einer selbstauskunft (stand 07/2020)

schufa holding ag
postfach 10 25 66
44725 bochum

creditreform boniversum gmbh consumer service
hellersbergstr 11
41460 neuss

crif bürgel gmbh
team selbstauskunft
friesenweg 4, haus 12
22763 hamburg

fazit zu auskunfteien


eine auskunftei speichert und verarbeitet daten von personen und unternehmen bezüglich deren zahlungsverhalten und kreditwürdigkeit. aus diesen angaben berechnet sie den bonitätsscore von dem sich deine bonität ableiten lässt.

möchtest du etwa einen kredit beantragen, einen mobilfunkvertrag abschließen oder eine wohnung mieten, so interessiert sich der kreditgeber oder vermieter natürlich dafür, ob du deinen regelmäßigen zahlungsverpflichtungen auch nachkommen kannst. dafür fordert er bei der auskunftei eine information über deinen bonitätsscore an.

um aber an eine bonitätsauskunft zu kommen, muss ein berechtigtes interesse vorliegen. es ist nicht möglich, dass jeder über jeden eine anfrage bei einer auskunftei stellt. die bekannteste auskunftei in deutschland ist die schufa. es empfiehlt sich, dass du von deinem recht auf selbstauskunft bei einer auskunftei regelmäßig gebrauch machst. so siehst du, was genau über dich gespeichert ist. oft sind diese informationen veraltet oder falsch, dann solltest du eine änderung oder löschung beantragen. schon kleine details beeinflussen deine bonität und machen einen großen unterschied bei den zinsen, die du für einen kredit zahlst.


Twitter Facebook