icon 1

finanziellen rahmen checken

icon 2

immobilie finden

icon 3

finanzierung beantragen

was für immobilien gibt es?

heutzutage gibt es so viele unterschiedliche immobilien jenseits von den klassikern haus und wohnung. eine loftwohnung, eine denkmalgeschützte villa oder ein umgebauter hangar. wodurch zeichnet sich eine immobilie überhaupt aus? formal betrachtet ist sie ein unbewegliches sachgut, also ein bauwerk auf einem grundstück. selbst unbebaute grundstücke sind rechtlich betrachtet immobilien und werden als liegenschaften bezeichnet. bei den wohngebäuden kannst du grob zwischen wohn- und gewerbeimmobilien unterscheiden. es gibt auch gemischt genutzte objekte, die sowohl wohnraum, als auch gewerbeflächen haben.

zu den wohnimmobilien zählen zum einen ein- und zweifamilienhäuser. hierunter fallen alle unterarten wie ein freistehendes einfamilienhaus oder doppelhäuser sowie reihenhäuser. weiterhin gibt es mehrfamilienhäuser, darunter fallen alle gebäude mit mehr als drei wohneinheiten. zudem gibt es noch eigentumswohnungen. bei gewerbeimmobilien ist es etwas komplexer, da es geteilte wohn- und gewerbeobjekte gibt, einzelhandelsgebäude, hotels usw. außerdem gibt es noch spezialimmobilien wie soziale einrichtungen, industriegebäude usw.

was ist aktuell besser, immobilien mieten oder kaufen?

für viele ist der traum vom eigenheim ein fest verwurzelter. schauen wir uns zunächst an, was für wohneigentum spricht: du kannst dich dich darin frei frei entfalten und alles so gestalten, wie es für dich am besten ist. zeitgleich baust du für die zukunft vermögen auf. das vermögen ist wertbeständig, der wert des gebäudes samt grundstück steigt stetig und ist relativ krisensicher ist. im hohen alter kannst du mietfrei in deinem zuhause wohnen. das entlastet sich nicht nur finanziell, auch die sorgen werden kleiner. willst du die wohnimmobilie vermieten, kannst du als vermieter gegebenenfalls von vorteilen bei den steuern profitieren. was du natürlich immer berücksichtigen musst, ist, dass du dich durch eine finanzierung zunächst über mehrere jahre verschuldest. auch reparaturen musst du aus eigener tasche bezahlen. sollte sich an deiner lebensplanung etwas ändern, zum beispiel ein jobwechsel in eine andere stadt anstehen, besteht ein risiko, dass du das wohnobjekt doch nicht halten kannst.

um herauszufinden, ob es für dich günstiger wäre, viele jahre miete oder eine finanzierungsrate zu zahlen, kannst du einen sogenannten kaufen oder mieten rechner nutzen. der rechner vergleicht die gesamtkosten für erwerb und miete und gibt dir aufschluss über die finanziellen vorteile. es gibt jedoch auch menschen, die sich auf dem wohnungsmarkt glücklicher fühlen, darauf wollen wir auch hinweisen. als mieter kann man so oft in eine andere stadt umziehen, wie man möchte oder die gründung einer wg ausprobieren. die wohnung dient nur als mittel zum zweck, für die lebensgestaltung wird lieber mehr geld ausgegeben. mit eigentum kommt auch verantwortung, was viele nicht aufnehmen wollen.

wo kann ich wohnungen und häuser kostenlos suchen oder inserieren?

es gibt einige etablierte immobilienportale, die dir bei deiner suche nach einem wohnhaus oder nach einer möglichkeit, es zu veräußern, helfen. ebay kleinanzeigen immobilien, immobilien scout24, immowelt de bzw. immonet.de gehören zu den führenden immobilienportalen im deutschsprachigen raum. auch immobilo, immopool oder volkswagen immobilien sind uns positiv auf dem markt aufgefallen. die vorteile sind das große immobilienangebot, eine umfangreiche darstellung durch fotos und infos und die zeitersparnis beim gesamten suchprozess. käufer und verkäufer können einfach in kontakt treten.

eine sehr traditionelle möglichkeit, wohnhäuser von vor allem privaten verkäufern zu finden oder entsprechend anzubieten, ist die zeitung. insbesondere in regionalen zeitungen findest du inserate von privat. hier entdeckst du manchmal tolle und günstige wohngebäude. die informationen sind oftmals dürftig, die bilder eher klein. als verkäufer hast du zwar wenig kosten und aufwand, bekommst aber dementsprechend nicht so viele offerten. mit möglichen interessenten musst du umständlich in kontakt treten.

wie funktionieren immobilienportale?

ein kleiner schnelleinstieg in die materie: in den letzten jahren haben sich spezielle portale zu einem wichtigen anbieter für immobilien in ganz deutschland entwickelt. dort annoncieren privatpersonen, aber auch makler und firmen. es gibt bereiche für suchende und für eigentümer. du kannst die portale meist eingeschränkt kostenlos nutzen oder spezielle pakete buchen. diese sind vor allem für verkäufer relevant. eine anzeige kann sich automatisch auf unbestimmte zeit zum regulären preis verlängern. diese kann jedoch jederzeit innerhalb einer kündigungsfrist, die nach der automatischen verlängerung beginnt, einfach gekündigt werden. es gelten die aktuell allgemein gültigen preise, die du in den allgemeinen geschäftsbedingungen findest.

die benutzerfreundlichkeit dieser seiten ist sehr groß. die suchfunktion ist praktisch, um das für dich passende herauszufiltern. die auswahl bei den marktführern ist riesig, du findest ausreichend infos zum wohnobjekt, es gibt viele hochauflösende fotos. das sind sowohl vor- als auch nachteile. die suche kann lange dauern oder dich überfordern. manche traumhäuser entpuppen sich als reinfall oder provisionsfreie immobilien kommen doch nicht ohne provision aus. deswegen musst du die inserate mit voller aufmerksamkeit sichten. als privatverkäufer bekommst du unter umständen einfach zu viele oder unseriöse anfragen.

wie erkenne ich online seriöse angebote, worauf muss ich achten?

bei fotos, die wie aus einem hochglanz-magazin aussehen, solltest du als käufer stutzig werden. auch detailaufnahmen von perfekt dekorierten einrichtungsgegenständen solltest du mit vorsicht genießen. die sollen meistens vom falschen inserat ablenken. decken sich die beschreibung mit den aufnahmen nicht, kann das auch ein warnzeichen sein. wenige oder fehlende informationen zum wohnobjekt sind auffällig. den kaufpreis solltest du dir ebenfalls genau ansehen, der sollte in etwa dem örtlichen kaufpreisspiegel entsprechen. sobald du von einem verkäufer eine eigenartig formulierte antwort in gebrochenem deutsch kriegst oder aufgefordert wirst, eine zahlung zu tätigen, steckt höchstwahrscheinlich ein betrüger dahinter. selbst bei authentischen inseraten ist vorsicht geboten. manche betrüger kopieren echte inserate und stellen sie auf anderen portalen ein.

warum sind immobilien so teuer?

immer mehr menschen wollen ein eigenes heim. es gibt eine hohe nachfrage und ein im direktvergleich dazu niedrigeres immobilienangebot. gerade in den deutschen großstädten und beliebten wohnlagen sind millionen auf der suche nach einer neuen wohnungen. ob eigentumswohnung oder mietwohnung. 2016 bis 2021 gab es sehr günstige bauzinsen, die nachfrage nach eigentum war entsprechend hoch. das wiederum hat die immobilienpreise auch nach oben schnellen lassen.

steigende energiekosten oder nebenkosten sorgen dafür, dass die gesamtausgaben für häuser schnell anziehen. wenn sich die verbraucherpreise erhöhen, beeinflusst das auch die baukosten für wohngebäude. wenn wiederum die neubautätigkeit von gemeinden dadurch abnimmt, werden auch die offerten von häusern und wohnungen nicht steigen.

warum sind immobilien so teuer?

immer mehr menschen wollen ein eigenes heim. es gibt eine hohe nachfrage und ein im direktvergleich dazu niedrigeres immobilienangebot. gerade in den deutschen großstädten und beliebten wohnlagen sind millionen auf der suche nach einer neuen wohnungen. ob eigentumswohnung oder mietwohnung. 2016 bis 2021 gab es sehr günstige bauzinsen, die nachfrage nach eigentum war entsprechend hoch. das wiederum hat die immobilienpreise auch nach oben schnellen lassen.

steigende energiekosten oder nebenkosten sorgen dafür, dass die gesamtausgaben für häuser schnell anziehen. wenn sich die verbraucherpreise erhöhen, beeinflusst das auch die baukosten für wohngebäude. wenn wiederum die neubautätigkeit von gemeinden dadurch abnimmt, werden auch die offerten von häusern und wohnungen nicht steigen.

wann sollte man immobilien erwerben?

den perfekten zeitpunkt für einen immobilienkauf gibt es nicht. auch können wir leider nicht vorhersagen wann und um wie viel prozent die immobilienpreise sinken werden, falls du auf das sparpotenzial aus bist. grundsätzlich spricht alles für einen haus- oder wohnungskauf, wenn der immobilienpreis deiner wunschimmobilie im marktvergleich nicht stark heraussticht. hast du viel eigenkapital zur verfügung hast und kannst dir eine finanzierungsrate samt bauzinsen leisten, spricht auch alles für einen immobilienerwerb. du solltest insgesamt betrachtet finanziell stabil und dir sicher sein, dass du in deinem zukünftigen heim dauerhaft wohnen bleiben willst.

wann sollte man seine immobilie verkaufen?

die simple antwort darauf ist: wenn sich dein leben so ändert, dass das weiterwohnen in deinem eigenheim keinen sinn mehr macht. ob auf persönlicher oder finanzieller ebene. das ist z.b. bei einem berufswechsel der fall oder wenn du dich wegen familienzuwachs vergrößern oder im alter verkleinern möchtest. vermieten und verkaufen sind hier lösungen. durch eine vermietung erhältst du monatlich mietzahlungen, den erlös aus dem weiterverkauf könntest du in den erwerb eines passenden zuhauses investieren.

wenn die zinsen niedrig sind und die nachfrage hoch, dann kann es durchaus sinnvoll sein, sein haus oder die eigentumswohnung zu veräußern. die lage des wohngebäudes spielt eine rolle, manche lagen sind immer begehrt, andere werden mit der zeit begehrter. gerade ländliche gebiete locken viele städter an, die ein ruhiges zuhause wollen. auch der zeitpunkt des inserats ist entscheidend. im frühjahr fühlen sich viele menschen nach einem langen winter, in dem man viel zeit in den eigenen vier wänden verbringt, beflügelt. sie begeben sich oftmals auf die suche nach einer neuen behausung.

wann werden die immobilien günstiger?

an diese frage kann man wirtschaftlich herangehen und sich fragen, womit experten rechnen. wenn die nachfrage nach eigentum sinkt, fallen auch die immobilienpreise in deutschland. das heißt, wenn das angebot die nachfrage übersteigt, werden die preise günstiger. wann genau eine solche kehrtwende bei der nachfrage einsetzt, darüber sind sich auch experten nicht einig. die nachfrage kann beispielweise sinken, wenn niemand mehr die überzogenen preise zahlen möchte. steigende zinsen für finanzierungen dafür ebenso sorgen, dass weniger menschen sich eine immobilie leisten können. sollten in den nächsten jahren viele neubauten fertig gestellt werden, wird die angebotslage im vergleich zur nachfrage ebenso ausgeglichener.

​​