was ist ein damnum (auch disagio oder abgeld)


zugegeben, im ersten moment denkt man bei damnum eher an eine exotische frucht als an einen finanzbegriff. schon bekannter sind da die bezeichnungen disagio oder abgeld. das damnum taucht bei krediten auf, wenn nicht die vollständige darlehenssumme (nennbetrag) ausbezahlt wird, sondern nur ein teil.

ein reduzierter auszahlungsbetrag kann insbesondere für anleger interessant sein, weil das abgeld steuerlich als werbekosten geltend gemacht werden kann. wie genau das damnum bei der privaten baufinanzierung angewendet wird und was du in diesem zusammenhang beachten musst, erfährst du hier!

begriff damnum


die bezeichnung damnum stammt aus dem lateinischen. übersetzt bedeutet der begriff „mangel“ oder „ schaden“. alternative namen sind disagio oder abgeld. damnum benennt die differenz zwischen dem nennbetrag eines kredits und dem tatsächlichen auszahlungsbetrag.

bei einem damnum behält sich die bank meist 5 bis 10 % der vereinbarten kreditsumme ein. der kunde zahlt mit diesem betrag zinsen voraus. durch die vorab gezahlten zinsen verringern sich die monatlichen zinszahlungen. der zweck des disagios besteht also darin, den sollzins für das darlehen zu verringern. da der volle kreditbetrag zurückbezahlt wird und auch die zinsen auf die komplette darlehenssumme berechnet werden, erhöht sich der effektivzins.

für wen lohnt sich das damnum


das abgeld ist aus dem aktienhandel bekannt, kommt aber auch im immobilienbereich zur anwendung. immobilienbesitzer können nämlich in den genuss von steuerlichen vorteilen kommen, wenn sie die durch eine baufinanzierung finanzierte immobilie vermieten. das damnum wird dann als werbungskosten ausgewiesen, das zu versteuernde einkommen verringert sich um diesen betrag.

ob das disagio wirklich einen finanziellen vorteil für den kreditnehmer bringt, hängt vom zinsangebot der bank ab. als immobilienbesitzer kontaktierst du am besten deinen steuerberater, der dir ausrechnen kann, ob die kosten des disagios durch die steuerersparnis gedeckt sind.

für den privatkunden ist eine baufinanzierung mit disagio nur dann interessant, wenn die bank deutlich niedrigere zinsen als üblich bietet. in niedrigzinszeiten hat das damnum im privatkreditbereich deshalb kaum eine bedeutung, da die zinsen ohnehin schon sehr niedrig sind. in einer hochzinsphase kann das damnum hingegen auch für private kreditnehmer interessant sein.

damnum berechnen


wenn du eine baufinanzierung mit abgeld abschließt, erhöhen sich die kosten deines kredits. als beispiel:

du nimmst ein darlehen in der höhe von 100.000 euro (nennbetrag) auf und vereinbarst im vertrag ein disagio von 4 %. der auszahlungsbetrag beträgt somit nur mehr 96.000 euro. verzinst und zurückgezahlt werden allerdings die vollen 100.000 euro. da die fehlenden 4.000 euro als zinsvorschuss angerechnet werden, reduziert sich die monatliche rate.

damit ergeben sich aber auch folgende nachteile:

  • niedrigerer auszahlungsbetrag, der differenzbetrag muss anders finanziert werden
  • höhere kosten, da der ursprüngliche darlehensbetrag verzinst wird

rückzahlung des damnums bei vorzeitiger vertragsauflösung


bei der baufinanzierung kann ein kreditvertrag nach ablauf von 10 jahren unter einhaltung der kündigungsfrist kostenfrei vom kreditnehmer gekündigt werden. in diesem fall besteht ein recht auf eine anteilige rückzahlung des disagios.

kommt der kreditnehmer aber seinen pflichten nicht nach und die bank stellt den kredit einseitig fällig, besteht kein anrecht auf eine anteilige rückzahlung.

disagio vs. agio


während beim disagio der auszahlungsbetrag niedriger ist als der nennwert, ist es beim agio genau umgekehrt. beim agio wird ein betrag auf die kreditsumme aufgeschlagen, weshalb der rückzahlungsbetrag höher ist als der auszahlungsbetrag.

das agio wird in prozent angegeben und nur auf den nennbetrag des darlehens berechnet, die zinsen sind ausgeschlossen. dennoch kann die berechnung auswirkungen auf die zinsen haben. die gebühr erhöht den effektiven jahreszins und die kosten für das darlehen, dient im grunde aber als finanzierung der kreditbereitstellungskosten.