was ist eine restschuldversicherung

a       b       c       d       e       f       g       h       i       j       k       l       m       n       o       p       q       r       s       t       u       v       w       x       y       z

restschuldversicherung

zu vielen krediten wird auch eine restschuld- oder ratenschutzversicherung angeboten. gerät der kreditnehmer in eine finanzielle bredouille und kann seine darlehensrate nicht bezahlen, springt im idealfall die versicherung ein.

kreditraten mit einer versicherung gegen arbeitslosigkeit oder arbeitsunfähigkeit abzusichern, erscheint auf den ersten blick sinnvoll. bei kleineren ratenkrediten ist eine restschuldversicherung aber meist überflüssig und zu teuer. der abschluss einer solchen versicherung ist nicht zwingend an die aufnahme des kredits gebunden. im rahmen der baufinanzierung gibt es jedoch banken, die eine risikolebensversicherung voraussetzen. da bei immobilienfinanzierungen in der regel die kreditsummen höher sind, kann es durchaus sinn machen eine versicherung abzuschließen, auch wenn die bank es nicht vorschreibt.

die vorteile für den kreditgeber liegen auf der hand. zum einen erhält die bank für den abschluss der restschuldversicherung, die auch restkreditversicherung genannt wird, eine provision. zum anderen sinkt durch die restschuldversicherung das ausfallrisiko des kredits.

in folgenden fällen kann eine restschuldversicherung, je nach versicherer und gewähltem tarif, greifen:

  • scheidung
  • unfall
  • todesfall
  • berufs- oder arbeitsunfähigkeit
  • arbeitslosigkeit

in großbritannien sorgten restschuldversicherungen zu umstrittenen debatten. durch zahlreiche beschwerden und gerichtsurteile konnten viele kreditnehmer im vereinigten königreich die vollen prämien für restkreditversicherungen bestehender verträge zurückverlangen.

auch in deutschland stehen diese zusatzversicherungen in der kritik. laut dem ergebnisbericht der bundesanstalt für finanzdienstleistungsaufsicht (bafin) aus dem jahre 2017 hatten versicherungsunternehmen etwa 8,2 millionen versicherte kunden im bestand. der versicherungsfall trat hingegen sehr selten ein. laut einer information der bundesregierung gab es im jahr 2015 etwa 5.000 versicherungsfälle, in denen der versicherer die kreditraten übernommen hat.

durch die umsetzung der europäischen richtlinie zum versicherungsvertrieb (idd) wurden die versicherungen zwar nicht verboten, aber banken müssen seit dem 23. februar 2018 über restschuldversicherungen besser informieren und aufklären. seit inkrafttreten erhalten versicherungsnehmer eine woche nach vertragsabschluss erneut eine widerrufsbelehrung und das produktinformationsblatt (§ 7a abs. 5 satz 1 vvg).

ein wichtiges urteil im zusammenhang mit den hohen kosten einer restkreditversicherung hat das landgericht nürnberg gefällt. bei dem vor dem gericht verhandelten fall betrug die prämie einer restkreditversicherung 15,6 prozent des auszahlungsbetrags und wurde durch das landgericht für „bedenklich hoch“ gehalten (urteil vom 7. april 2014, az. 6 o 754/14).